RICHTER's
Geologisch-paläontologische Exkursionen:

 

Wir haben aufgehört.

 

 

 


 

Die erste von uns geführte Reise (das war 1978) hatte die Grands Causses zum Ziel und die letzte nun auch wieder. Nach 38 Jahren Reise-Veranstaltung hören wir nun auf. Das fällt uns nicht leicht, weil wir immer Freude daran hatten, unseren Gästen Schönes und Interessantes zu zeigen, ihnen die Geologie der besuchten Gegenden nahe zu bringen und die Möglichkeit zum Fossilien sammeln zu geben, bin ich (A.E.R.) doch selbst ein engagierter Fossilien-Sammler. Auch die Seminare machten immer viel Freude.

Unter den Teilnehmern waren bald gute Freunde, die wir vermissen werden. Andere teils langjährige Reisegäste haben uns schon verlassen müssen wir denken an sie und halten ihr Andenken in Ehren.

Wir waren mit Ihnen in der Frankenalb und in der Schwabenalb, im Nördlinger Ries, im württembergischen Muschelkalk, in der Eifel und in Niedersachsen, in den Causses und in der Provence, im Calvados und im Boulonnais, in den Ardennen, im Elsass und im "Pariser Becken", in der Schweiz, in Süd- und Mittelengland, in Norditalien und der Toskana, in Nord- und Südspanien, in Polen und in Tschechien. Und überall war es schön, überall hatten wir interessante Erlebnisse, lernten viel und sammelten Fossilien.

Allen, die mit uns auf Reisen waren und die unsere Seminare besuchten, danken wir für die gemeinsam verbrachte Zeit. Es war immer schön, mit Ihnen zusammen sein zu können. Wir werden Sie alle in angenehmer Erinnerung behalten.

Wir stellen diese letzte Richter-Reise - "Causses und Midi" - im chronologischen Ablauf vor in Form eines ausführlichen Bilderbuches (111 Seiten, 301 Abbildungen), publiziert im Leitfossil.de. Natürlich ist das trotz der Bilderzahl nur eine Auswahl. Alles Gesehene und Erlebte zu zeigen, würde ein dickes Buch füllen. Es war eine ganz wunderbare Reise mit schönen Tagen, die wir zusammen mit Freunden erleben durften.

Die Rahmen-Bedingungen der Reise waren optimal die Reisegruppe bestand aus durchwegs liebenswerten und interessierten Teilnehmern, wir hatten großartiges Wetter, wir wohnten in einem ausgezeichneten Hotel (Hôtel de la Poste in La Cavalerie) mit hervorragender Küche und wir hatten einen Chauffeur, wie man ihn sich nicht besser wünschen kann: Günter Schwarz, der nun auch schon zum 24sten Mal mit uns unterwegs war. Wir erlebten frohe Tage und machten gute Funde!

Es war für uns eine schöne letzte Reise.

Bitte behalten auch Sie uns in Ihren Gedanken!

Gabo und Andreas E. Richter

(ein ganz aktuelles Bild aus den Grands Causses; Foto Christoph Schindler)

 

 



 

zum Seitenanfang
Impressum